Kirche finden

Meisterhaft überwältigt!

Meisterhaft überwältigt!

Erleben Sie Flämische Meister dort, wo sie zu Hause sind

Freitag 05 Juli 2019

Flämische Meister in Situ weist Ihnen den Weg zu einzigartigen Orten, weg von den ausgetretenen, viel besuchten Pfaden. Dies sind verborgene Juwelen in den Kunststädten, aber vor allem in kleineren Städtchen und in versteckten Dörfern überall in Flandern.

Flämische Meister in Situ öffnet auch Türen, die jetzt verschlossen sind. Sie werden in Kirchen, Kapellen, Klöstern, Beginenhöfen, Schlössern und Rathäusern empfangen, wo Gemälde flämischer Meister aus dem fünfzehnten, sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert noch immer an ihrem angestammten Platz zu bewundern sind.

Flämische Meister in Situ lässt Sie die oft unbekannten Werke und die Orte, wo sie hingehören, erleben. Eine diskrete Szenografie hüllt die Meisterwerke in die richtige Atmosphäre. In Bild und Wort bringt die In-situ-Geschichte Sie ganz nahe zu den Gemälden und richtet Ihre Augen auf die feinsinnige Weise, in der flämische Meister den Orten Rechnung getragen haben, für die ihre Werke gedacht sind.

Flämische Meister in Situ der Kunst- und Erbgutzeitschrift Openbaar Kunstbezit Vlaanderen passt in das Großprojekt Flämische Meister von Toerisme Vlaanderen.

> Karte und Programm

Im Blickpunkt

Die Kartenbroschüre 2021-2022 ist kostenlos bei unseren 500 Mitgliedern erhältlich!

Ein echtes Heft der Inspiration, wenn Sie auf ausgefallene Besichtigungen aus sind, allein oder mit der Familie, in Ihrer Nähe oder etwas weiter weg.

Die Ausgabe 2021 der Tage der Offenen Kirchen bereitet sich vor ...

Am 5. und 6. Juni finden überall in Belgien die 14. Tage der Offenen Kirchen (JEO) statt. 2019 haben mehr als 500 Kultstätten für die Dauer eines Wochenendes einem unüblichen Publikum reiche und unterschiedliche Aktivitäten geboten. 2021, mit dem Thema "Kirche, roter Faden", möchten wir diesen Rekord schlagen! Online-Anmeldungen sind bis zum 31. März verlängert.

Die Tage der Offenen Kirchen sind angepasst

Trotz der Gesundheitskrise und der damit verbundenen Einschränkungen haben die vier nationalen Entitäten des Netzwerks Offene Kirchen verschiedene Wege gefunden, um das religiöse Erbe weiter zu fördern und so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.

Die neue offene kirchen karte 2020-21 ist erschienen

Entdecken Sie unsere neue Broschüre mit fast 500 KIrchen in Belgien, Frankreich und dem Großherzogtum Luxemburg.

Alle Nachrichten

Newsletter