Kirche finden

Fotoausstellung

"Das Ungewöhnliche in religiösen Gebäuden" 

Wie oft werden wir in einer Ecke einer Kirche von einem faszinierenden Objekt, einem mysteriösen Symbol oder einem grimmigem Gesicht erfasst? Manchmal ist es ein Lichtstrahl, eine seltsame Anordnung oder eine kontrastierende künstlerische Kreation, die uns überrascht. 

Das Ungewöhnliche lässt sich in vielen religiösen Gebäuden entdecken, in Vergangenheit und Gegenwart. 

Die Fragen, die diese unerwarteten Strukturen, Traditionen oder Schauplätze in uns aufwerfen, die nicht immer leicht zu interpretieren sind, führen uns zu faszinierenden Erkundungen.

Eine Wanderausstellung

Der Verein Eglises Ouvertes bietet Ihnen eine Wanderausstellung mit 56 Fotos zum Thema "Ungewöhnliche Kirchen". Die ausgewählten Fotografien zeugen von dem neugierigen, mystischen, fantastischen Look.... und dem ausgefallenen Humor vieler Fotografen, Amateure oder Profis. Ein schönes Werkzeug, um Gläubige und Besucher einzuladen, sich von den Geheimnissen Ihrer Kirche herausfordern zu lassen.

> Sehen Sie sich die Fotos der Ausstellung an

Ein Fotowettbewerb

Diese Fotos wurden aus Dutzenden von Fotos ausgewählt, die im Rahmen des im Sommer 2018 in Wallonien ausgeschriebenen Wettbewerbs "Ungewöhnliche Kirchen" eingesandt wurden. Die Jury unter dem Vorsitz von Guy Focant (AWaP) vergab die 32 originellsten Fotos. Entscheidungen, die unsere Interpretation des Ungewöhnlichen bereichern, das je nach Standpunkt sehr unterschiedlich kombiniert wird ....

> Siehe die Liste der Gewinner

Wo kann man die Ausstellung sehen?

Möchten Sie diese Ausstellung in Ihrer Kirche veranstalten?

Die Ausstellung besteht aus 15 in Akkordeon angeordneten Tafeln (doppelseitig), einem Infotisch (mit Gästebuch) und einem Hängebanner. Er kann in zwei Stunden auf einer Fläche von +/- 36m2 montiert werden. Das Gerät erfordert eine gute Lichteinwirkung (natürlich und/oder künstlich).

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Offenen Kirchen, um einen Bereich im geplanten Reiseplan (2019-2020-2021) zu vereinbaren. Die Ausstellung ist für einen Zeitraum von einem Monat kostenlos für Kirchen, die dem Netzwerk beitreten (für andere Gebäude ist ein Mietpreis von 175 Euro geplant, einschließlich Montage/Demontage und Reisekosten). Es sei darauf hingewiesen, dass 90% der Werbung in der Verantwortung der lokalen Beamten liegt.

> Siehe In-situ-Layout

Newsletter