Kirche finden

Die Route ist schön !

Die Route ist schön !

Freitag 14 Januar 2022

Das Tharoul-Seminar, das im vergangenen Herbst organisiert wurde, damit sich alle Kolleginnen und Kollegen für eine lange Arbeitssitzung treffen sollten, wird für alle von uns eine eindrucksvolle Zeit bleiben, und das aus mehreren Gründen.

Die Bilanz dieser drei Tage intensiver Arbeit fällt äußerst positiv aus, trotz der Schwierigkeiten der vergangenen beiden Jahre.

Das Charisma des Projekts, als es ins Leben gerufen wurde, nahm erneut Gestalt an, in erster Linie durch den (erneuten) Einsatz von Marc Huynen, Gründer der VoG, und Martine Van den Bergen, Präsidentin. Dabei dreht es sich um Schlüsselbegriffe wie

"anbieten", "eine Charta entwerfen, "Bedürfnisse der Besucher:innen erfüllen", "Raum schaffen", "Platz finden für die Kirche (Gebäude) im gemeinschaftlichen Leben"

Der wachsende Bekanntheitsgrad der Offenen Kirchen wurde dann unterstrichen durch die Anerkennung unserer Arbeit seitens europäischer Einrichtungen mittels finanzieller Unterstützung, auch dank der Akzeptanz und des Interesses gegenüber den Offenen Kirchen durch die Stiftung « La Sauvegarde de l’art français» sowie eines Teils politischer Honoratioren, Senatoren und kultureller Fachleute anlässlich eines Kolloquiums im französischen Senat im letzten November.

Schließlich wurde das Projekt neu gestaltet, die Strategie überarbeitet, die Werkzeuge angepasst und modernisiert; außerdem gab es drei Expertisen für das Team: :

  • Benoît de Sagazan, Gründer des Blogs "Le pèlerin" (Der Pilger)
  • Thomas Coomans, Professor an der KULeuven
  • Blick der jungen Mitglieder des Teams, sowohl aus Frankreich wie auch aus Belgien

    Hier der abschließende Strauß, den Marie-José Michel, Delegierte der Offenen Kirchen Nordfrankreich (auch dieser Bericht ist übrigens von ihr inspiriert) am Ende der Sitzung meisterlich zusammengestellt hat

    Kirchen sind Versammlungsort, dienen dem Gemeinwohl. Wir werden gemeinsam weiter für ihren Erhalt arbeiten, ohne die Gläubigen zu frappieren, ohne Irreversibles zu provozieren. Wir haben uns tatsächlich für den Königsweg entschieden, den Weg eines unerschütterlichen Optimismus, weil, wie jeder weiß, ist es der Wille von uns allen, den Mitgliedern des Netzwerks und derer, die sich für das Erbe und die Geschichte begeistern, der zählt.  

    Ab sofort wird also "WIR WAGEN ES" unser Leitmotiv sein:

    Wagen wir Partnerschaften mit den großen Akteuren der Kultur!
    Wagen wir den Dialog mit den verschiedenen Gemeinden!
    Wagen wir multikulturelle und multikultische Kirchen!

    Denn die Sterne stehen günstig für eine Analyse und eine ernsthafte Expertise zur Zukunft unserer Kirchen, die gerade wahrhaftig ein aktuelles Thema sind!

    Wer ist Marie-José Michel, Delegierte der Offenen Kirchen Normandie?

    Fachfrau für Geschichte, Dr. der Geschichte, Dr. der Philologie und Geisteswissenschaften, emerierte Professorin (Sorbonne Paris-Nord) und Chefredakteurin der Zeitschrift Le Mérite (vierteljährlich, 25.000 Exemplare)

    Außerdem ist sie stellvertretende Präsidentin der Mitgliedsgemeinschaft des nationalen Verdienstordens (Frankreich, Überseegebiete, Welt), Vorsitzende des Ökomuseums Perche und Kommunalpolitikerin in Verrières (61110), Orne, und somit Vorsitzende der Gemeinschaft Verrières Patrimoine.

    Hören Sie ihre Eingabe beim Kolloquium im französischen Senat im November 2021 hier [Ab Minute 40]

    Diese Eingabe erfolgte bei einer Sitzung unter der Leitung von Benoît de Sagazan persönlich.



Im Blickpunkt

Die neue Broschüre 2022-2023 ist da! [Belgien]

Sie ist leichter, einfacher mitzunehmen und listet alle Mitglieder des Netzwerks in Belgien auf!

Wochenende der offenen Kirchen im Grossherzogtum Luxemburg

57 Kirche öffnen ihre Türen am Wochenende der offenen Kirchen. In vielen finden auch geführte Besichtigungen und Konzerte oder andere Veranstaltungen statt.

Die Anmeldungen sind offen!

Die 15. Ausgabe der Tage der Offenen Kirchen beginnt bald! "Traumpfade" heißt das Thema, das alle von den geöffneten Kirchen angebotenen Events an diesem Fest-Wochenende, am 4. und 5. Juni 2022, markiert.

Alle Nachrichten

Spenden
Wählen Sie die Region aus, die Sie unterstützen möchten.

Newsletter