Einen Kirchenroute finden
 
oder
Heilige Häuser: Mythen und Legenden

Mit dem Rad

29.00 km

5 h

Heilige Häuser: Mythen und Legenden

Sie kehren Hunderte von Jahren in die Vergangenheit zurück und lernen die wunderbaren Geschichten einiger beliebter Heiliger wie Bertilia kennen, die Kinder vor allen Arten von Krankheiten geschützt haben, und St. Roch's, das seit Jahrhunderten gegen die Pest anruft.

Diese Radtour ist Teil von vier Routen, die vom Netzwerk der offenen Kirchen "Herrscher und Heilige, Religiöses Erbe um Alden Biesen" gestaltet wurden. 28 Kirchen und Kulturerbegebäude in Limburg öffnen ihre Türen, um ihre Geschichte, ihre Schätze und ihre einzigartige Atmosphäre mit Ihnen zu teilen. Diese Routen führen Sie zurück in die Zeit der Volksfrömmigkeit, der Pilgerfahrten und Einsiedler. Sie werden die ersten Christen und die Adligen treffen, die diese schönen Gebäude geprägt haben. Sie erfahren mehr über die Landherren und Klosteroberen, die ihren Einfluss weit über die Mauern ihres Reiches hinaus ausgeübt haben. 


  1. Apostelhuis – Bilzen

    Das beeindruckende Torhaus von Alden Biesen war der ehemalige Haupteingang des Anwesens. Der Torturm überblickt Maastricht. Der Torwächter wohnte im angrenzenden Trompetenhaus. Das Apostelhaus war ursprünglich als Wohnhaus für zwölf bedürftige Menschen aus der Region gedacht (...)

  2. Sint-Martinuskerk – Martenslinde

    Diese Kirche wurde von der Abtei Munsterbilzen gegründet. Die TIENDERECHT befand sich teils in den Händen der Abtei und teils in denen der Komturei Alden Biesen. Der gotische Chor (um 1400) der alten Kirche ist erhalten geblieben (....)

  3. De Gouden Tak – Martenslinde

    Dieses Café ist ein renovierter quadratischer Bauernhof im rustikalen Stil. Sie befindet sich in der Nähe von LandcommanderijAlden Biesen. Empfehlenswert ist die schöne Gartenterrasse, auf der Sie die Sonne genießen können.

  4. Sint-Ursulakerk – Eigenbilzen

    Diese farbenfrohe, neugotische Kirche wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. Der Turm ist viel älter. Es ist aus Mergelstein gebaut. Das helle Innere der Kirche wurde vor kurzem komplett restauriert und enthält einige Schaustücke wie die Eichenkanzel, deren Muschel von einer Frau mit einem Kreuz und einem Kelch in der Hand getragen wird (...)

  5. Kapel O.L.V. van Altijddurende Bijstand – Lanaken

    Seit Jahrhunderten gibt es hier eine kleine Kapelle. Sie ist der Muttergottes geweiht und ist zusammen mit den beiden riesigen Kastanienbäumen ein Wahrzeichen in der hügeligen Landschaft. Viele Paare haben ihre Initialen auf beiden Seiten der Tür hinterlassen.

  6. Sint-Kwintensfietskluis – Hees

    Die alte Kirche von Hees befand sich seit den 1970er Jahren im Niedergang. Nur der Turm aus dem 14. Jahrhundert und ein Teil des Kirchenschiffes sind erhalten geblieben. Nach einer langen Leerstandszeit erhielt die Kirche eine neue Funktion als Fahrradschrank. Sie können hier als Radfahrer in einer der beiden Campinghütten übernachten. Im Erdgeschoss befindet sich ein Treffpunkt für die Nachbarschaft (...)

  7. Merowingische Grabstätte - Bilzen

    In den 50er und 60er Jahren entdeckten Archäologen hier die Überreste einer römischen Villa. In den Trümmern dieser Villa fanden sie einen merowingischen Friedhof, von dem 120 Gräber untersucht wurden: 43 Männer, 44 Frauen, 18 Kinder und 35 geplünderte Gräber (...)

  8. Bertiliabrunnen – Rosmeer

    Im Bertiliabrunnen wurde in der Vergangenheit Rosmerta, die keltische Göttin der Fruchtbarkeit und Fülle, verehrt. Dieses Ritual erhielt im siebten Jahrhundert eine christliche Note, danach wurde die Quelle zu einem bekannten Wallfahrtsort (...)

  9. Sint-Pieterskerk – Rosmeer

    Rosmeer ist eine alte Gemeinde, aber wie weit ihre Geschichte zurückreicht, ist beispiellos. Die erste schriftliche Urkunde über die Pfarrei ist eine Urkunde von Heinrich II., Bischof von Lüttich, aus dem Jahr 1148. Der Turm der Kirche stammt wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert. Wahrscheinlich diente er zuerst als Verteidigungsturm (...)

  10. Sint-Lambertuskerk – Grote-Spouwen

    Im Jahr 1220 erhielt die Abtei Hocht (Lanaken) das Patronat über die Kirche. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Gebäude regelmäßig von den Abteien der Abtei repariert, die manchmal das Jahr der Reparaturen als Erinnerung durchführen ließen. Während der Französischen Revolution verlor die Abtei jedoch ihre Rechte (...)

  11. Kerk van de Landcommanderij – Alden Biesen

    Eine Legende liegt am Ursprung der Gründung einer Kapelle in Biesen. Demnach gab es zu Beginn des 13. Jahrhunderts in der Region heftige Auseinandersetzungen. Die Muttergottes erschien und bat darum, eine Kapelle für sie zu bauen, auf der der Frieden wiederkehren würde (...)

  12. Landcommanderij van Alden Biesen

    Alden Biesen war Landrat des Deutschen Ordens. Im Jahr 1220 erhielten sie das Land von Alden Biesen. Dieser Komplex stand an der Spitze eines langen Kompaniegürtels, der sich von Bekkevoort bis nach Bonn erstreckte. Diese waren dem Landchef gegenüber verantwortlich. Er leitete den Komplex Alden Biesen.



Religiöse Gebäude an der Route

Sint-Ursula

Sint-Ursula

3740 Eigenbilzen
12km

Newsletter